Drudolf Hacken Hintergrundgeschichte

Drudolf wurde als 3. Kind des Schankwirtes Gisbert und der Köchin Anne Hacken geboren, die zusammen die Schänke an der großen Kreuzung der Handelsstraßen Nord/Süd und Ost/West ganz in der Nähe der großen Stadt Mimmelberg betreiben.

Die Schänke in einer Strichzeichnung von einem unbekannten Künstler verewigt
Die Schänke in einer Strichzeichnung von einem unbekannten Künstler verewigt

Von den Gästen, die regelmäßig die Schänke besuchten sowie die älteste Schwester lernte klein Drudolf lesen und schreiben. Das Rechnen und das Handeln lernte er von seinem Vater, der als Schankwirt diese Fähigkeiten brilliant berherrschte.

Im Alter von ca. 15 Jahren überwarf Drudolf sich mit seinen Eltern und zog mit einem Gast, einem Teehändler namens Rupert Immens, aus in die weite Welt. Er lernte von ihm alle Geheimnisse des Teehandels und machte sich schließlich selbstständig. Auf seinen Reisen lernte er viele verschiedene Künste und Geschichten.

Mit seinen Eltern hat er sich inzwischen versöhnt und betreibt einen recht lukrativen Handel, der im seinen aufwendigen Lebensstil ermöglicht. Auch heute noch bereist er gerne neue Gebiete auf der Suche nach neuen Erfahrungen und Gelegenheiten.

Inzwischen kennt er viele Heil- und Giftpflanzen und experimentiert damit zur Herstellung neuer Tränke herum. Sein Gute-Laune-Tee ist bei allen Mitgliedern des Feuersturms sehr begehrt.

Beruf: Tee- und Kräuterhändler

Alter: 30 Jahre, weiß, männlich, Mensch

Eigenschaften: charmant, umgänglich, gebildet, hilfsbereit und wohlwollend, dickköpfig, lebt auf großem Fuß, hinterlistig, gemütlich, friedliebend



Reiseberichte und Erfahrungen:
Drudolf hat einiges erfahren und gelernt.
Taktische Informationen und Überlebenshilfen:
1. Entferne Dich nie von der Gruppe.
2. Stehe, wenn möglich, mit dem Rücken zum Feind und halte dadurch Deinen Kameraden den Rücken frei.
3. Schütze die Heiler!
4. Helfe nur Deinen Kameraden und Verbündeten. Die anderen kennen keinen Dank!
5. Traue keinem Fremden und in unheimlichen Gegenden auch nicht bedingungslos Deinen Kameraden.
6. Nimm Dir immer einen Stuhl mit, wenn Du Ritualwache machen solltest.
7. Mache nie ein Geschäft mit Elben in denen Du ihnen einen Trank vorab gibst. Das Bestellte kommt nie.
8. Trinke lieber mit Orks, statt mit ihnen zu kämpfen.
9. Halte Dich von Dämonen fern!
10. Reise immer mit der Gemeinschaft vom Feuersturm. Da ist man am Besten aufgehoben.


Bei einem Feuersturm-Treffen hat Drudolf zusammen mit Gideon als Einzigste die Angriffe eines Vampir überstanden. Dieses Erlebnis hat in ihm eine gesunde Portion Skepsis und "Sei gerüstet" ausgelöst. Seit diesem Erlebnis hat Drudolf seine Rüstung und Waffen ausgebaut. Ebenso trainiert er häufiger den Umgang mit dem Schwert.

Leider ist Drudolf zusammen mit Met und Accolon in die ägyptische Unterwelt verschleppt worden und wurde dort unsagbaren Qualen unterworfen. Dabei hat er eine leichte Schmerzimunität und eine Abneigung gegen Dämonen erhalten. Sollte Met und Kallador zu Tabubu in die Unterwelt aufbrechen, werden nur die Tränke von Drudolf die Beiden begleiten...

Neuerdings hat sich Drudolf darangemacht, die Magie kennenzulernen. Dank einem Schriftstück von Bruder Anselmo, welches Methesar in der Bibliothek von Burgund gefunden hat, hat Drudolf das wahre Gesicht der Magie erkannt und beginnt nun diese zu nutzen.

Trotzdem kocht er noch von Zeit zu Zeit den allseits beliebten Gute-Laune-Tee und hofft auf weitere Abenteuer mit der Gemeinschaft vom Feuersturm.